Heckentag der Klasse 2b

 

Im Heimat- und Sachunterricht steht in den zweiten Klassen gerade das Thema „Hecke“ auf dem Programm. Zusammen mit der Stadtoase vom Bund Naturschutz ging es deshalb letzten Freitag auf große Erkundungstour.

 

Zuerst stellten wir uns im Pausenhof auf, um die Unterschiede zwischen „Baum“ und „Strauch“ zu besprechen und dies mit Hilfe von Zweigen und Blättern nachzulegen. 

 

 

Viele Sträucher zusammen ergeben eine Hecke. Schaut mal, was wir für tolle „Hecken“ gebaut haben!  

 

Auch ein paar Regentropfen konnten uns nicht davon abhalten, echte Hecken zwischen Rothenkirchen und Pressig aufzusuchen. Wir sammelten in großen Stoffbeuteln verschiedene Blätter und Heckenfrüchte vom Weißdorn, Holunder, Hartriegel, Hasel, Heckenrose, Schlehe und Himbeere, die wir anschließend in unser Heckenbuch klebten. Aus Holunderzweigen konnte jeder einen Bleistift herstellen, mit dem wir unsere Pflanzen gleich beschrifteten.

 

Danach mussten wir uns erst mal bei einem Picknick stärken.

 

Nun sammelten wir ganz viele Schlehen und Hagebutten für unseren selbst gemachten Heckentee. Zum Glück hatten wir Zucker dabei, der unser Getränk versüßte. Mit einem Schuss Apfelsaft schmeckte es richtig lecker!

 

Bevor wir zur Schule zurückwanderten, versteckten wir beim Eichelhäher-Spiel Haselnüsse und Eicheln für den Winter.