Die AG Tischtennis

 

 

 

 

Sportabzeichen in der Sportart Tischtennis errungen

 

Die Teilnehmer des Arbeitskreises Tischtennis im Schuljahr 2015/16 haben am Ende des Jahres fleißig für das Tischtennis Sportabzeichen geübt. Dabei wurden sechs verschiedene Übungen bewertet. Zuerst mussten sie bei der „Kontrollübung“ den Ball auf dem Schläger ohne Unterbrechung mindestens 50-mal tippen. Bei der „Geschicklichkeitsübung“ wurde der Ball abwechselnd mit Vor- und Rückhand mindestens 20-mal geschlagen. Als Drittes mussten sie sich einer  „Zielübung“ unterziehen. Dabei wurde der Ball 8 mal in einen 3 m entfernten Kasten geschlagen. Bei der „Effetübung“ musste der Ball mit dem Schläger so weggeschlagen werden, dass er nach dem Bodenkontakt wieder zum Spieler zurückrollt. Als fünfte Übung war eine „Balanceübung“gefordert. Dabei mussten sie den Ball auf den Schläger legen  und um 5 Stangen herumlaufen in maximal 20 Sekunden. Und als Letztes mussten sie die „Platzierungsübung“ meistern. Dabei mussten sie 12 Aufschläge hinter der Grundlinie auf die gekennzeichneten Felder platzieren und dabei mindesten 8 Treffer erzielen.

Auch für geübte Spieler sind diese Anforderungen nicht leicht zu schaffen. Aber schließlich hatten alle genügend Punkte zusammen, dass sie das Drei Sterne Tischtennis Sportabzeichen erworben hatten. Dafür erhielten sie jeweils eine Urkunde.

 

 

Der Leiter der Gruppe Günther Hanna konnte folgenden Schülern

die Urkunden überreichen:

 

Leon Münzel, Celine Schmid, Arthur Kestel, Sarah Fehn, Gloria Götz, Leon Schnappauf, Marina Häfner, Angelina Hafner und Lea Martin

 

 

Bericht: Günther Hanna