Die neue Bayerische Mittelschule:

Der Weg in die Zukunft



Mit Beginn des Schuljahres 2011/12 bildet unsere Schule zusammen mit der Grund- und Mittelschule Windheim den „Schulverbund Oberer Frankenwald“ und nennt sich daher 

 

„Grund- und Mittelschule Pressig"



 

 

 

Seit dem Schuljahr 2011/12 gibt es neben der Grundschule Pressig (Jgst. 1 - 4) die Mittelschule Pressig (Jgst. 5. bis 10)

Das Gütesiegel "Mittelschule" erhält eine Hauptschule mit einem breiten Bildungsangebot, wenn sie regelmäßig folgende Merkmale aufweist:

• die drei berufsorientierenden Zweige Technik, Wirtschaft und Soziales,

• ein Ganztagsangebot,

• ein Angebot, das zum mittleren Schulabschluss führt.

 

Darüber hinaus hält die Mittelschule bereit:
• ausgestaltete Kooperationen mit einer Berufsschule, der regionalen Wirt-

   schaft und der Arbeitsagentur, sowie

• eine individuelle/modulare Förderung der Schüler im Klassenverband

   unter Beibehaltung des Klassenlehrerprinzips. Eine Mindestgröße der

   Schulen wird vom Kultusministerium nicht vorgegeben. Entscheidend ist

   allein ein qualitatives Merkmal, nämlich die Gewährleistung des Bil

   dungsangebotes der Mittelschule im Verbund.

 

Der Schulverbund „Oberer Frankenwald“ besteht aus der Mittelschule Pressig und der Mittelschule Windheim. Deshalb gibt es ab jetzt auch Schüler aus Windheim, die in Pressig in die Schule gehen und umgekehrt.

Von der guten Zusammenarbeit können beide Schulen profitieren.



 

 

 

Informationen zur Mittelschule

 

Die Mittelschule (5. bis 10. Jahrgangsstufe) hat die Aufgabe, eine grundlegende Allgemeinbildung zu vermitteln und damit die sozialen Fähigkeiten der Mittelschüler/  -innen zu fördern. Sie spricht vor allem das anschaulich-praktische Denken und Handeln an. Durch die Fächer im Bereich Arbeit-Wirtschaft-Technik ermöglicht sie eine sachlich begründete Berufsentscheidung. Sie führt die Schüler je nach Schulleistungsfähigkeit zu vier verschiedenen Abschlüssen:

  1. dem Nachweis über die erfüllte (neunjährige) Schulpflicht,
  2. dem erfolgreichen Mittelschulabschluss,
  3. dem qualifizierenden Mittelschulabschluss mit einer landeseinheitlichen               schriftlichen Besonderen Leistungsfeststellung (= Quali),
  4. dem Mittleren Schulabschluss (über die M-Klassen der Mittelschule ab der Jahrgangsstufe 7)   

 

Die Mittelschule ist der direkte und kürzeste Weg zu den beruflichen Schulen, der über die Berufsoberschule auch zur Universität und Fachhochschule führen kann.

 

Für sehr leistungsfähige Mittelschüler gibt es die M-Klassen, die sich ab der 7. Jahrgangsstufe auf den Mittleren Schulabschluss an der Mittelschule vorbereiten